Phase 1 - Vorbereitungsphase

Sie dauert zwei Tage dauert und dient der Vorbereitung. Mit leichter Kost, vollständiger Darmentleerung, Beruhigung des Stoffwechsels und Vorbereitung des Körpers auf die Ernährungsumstellung.

 

Phase 2 -strenge Umstellungsphase

Sie umfasst mindestens 14 Tage - in der Regel jedoch so lange, bis das Wunschgewicht erreicht ist. Anhand der individuellen Lebensmittelliste stellt sich der Körper auf die optimierte Ernährungsweise um, der Stoffwechsel harmonisiert, das Gewicht reduziert sich und das allgemeine Wohlbefinden wird besser. Wichtig: Zwischen den Mahlzeiten liegen jeweils fünf Stunden Pause. Aus den im Ernährungsplan festgehaltenen drei Tagesvorschlägen für Frühstück, Mittag- und Abendessen kann man je einen Vorschlag auswählen - immer ein Mix aus Eiweiß, Kohlenhydraten und Vitaminen.

 

Phase 3 - gelockerte Umstellungsphase

Sie baut in Abstimmung mit der Ernährungsberaterin weitere Lebensmittel in die Ernährung ein.

 

Phase 4 – die Erhaltungsphase

Diese darf ein Leben lang beibehalten werden. Wohlvertraute Regeln fließen in die Ernährung ein.

 

Theoretisch hab ich’s verstanden, für den Praxistest aber noch mal ein paar Fragen an die Ernährungsexpertin:

 

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Britta Gerlach-Bogumil: Hat der Patient gesundheitliche Probleme, sollte in jedem Fall eine regelmäßige Kontrolle in der Praxis erfolgen. Ernsthafte Nebenwirkungen während der Ernährungsumstellung können m.E. nicht auftreten.

 

Wie sieht es mit sportlichen Aktivitäten aus?

Sport darf in den ersten 14 Tagen nicht erfolgen, da der Körper genug damit zu tun hat zu entschlacken und zu entgiften!

 

Was ist nach Erfüllung des Plans? Wie geht es weiter für mich?

Das Ernährungskonzept ist ein Lebensplan. Es gilt auf jeden Fall auch nach der Umstellung, die Grundregeln einzuhalten, damit es einem auch weiterhin gut geht. Ich freue mich, Menschen für eine individuelle gesunde Ernährungsumstellung zu begeistern und sie auf ihrem Weg zur Wunschfigur zu begleiten.

 

Wie es mir bei meinem Selbstversuch erging, das lest ihr im zweiten Teil am 10. September hier auf meinem Blog.

 

 

Britta Gerlach-Bogumil

ist ausgebildete Arzthelferin, OP-Schwester und angehende Heilpraktikerin. Später startete sie ihre Ausbildung u.a. zur Ernährungstrainerin, Gruppenfitness-Managerin und Metabolic-Balance® Beraterin. Seit Januar 2011 arbeitet die zweifache Mutter als selbstständige Ernährungsberaterin und Personal Trainerin in Wentorf bei Hamburg. In ihrer Freizeit unterstützt die 52-Jährige ehrenamtlich als 1. Vorsitzende die St. Marien Gemeinde in Hamburg-Bergedorf.

 

 

Britta Gerlach-Bogumil

Ernährungs- und Gesundheitsberatung

Zwischen den Toren1

21465 Wentorf bei Hamburg

Tel.: +49 (0) 172 2641444

Website: www.gerlach-bogumil.de

e-Mail: b.gerlach.bogumil@googlemail.com