· 

Reiseangebot: Die feminine Schönheit Indiens entdecken

 

 

DAS LAND IST SO GANZ

 ANDERS ALS MAN DENKT.

 

VOLLER POESIE UND ÜBERRASCHUNGEN.

 

UND LÄDT EIN;

 EINZUTAUCHEN IN SEINE SANFTE SEELE!

„Es sind die Menschen mit ihrer tiefgründigen Weisheit und ihrem ansteckenden Optimismus, zu denen ich Zugang gefunden habe. Menschen mit einem Herzen so groß und einer Seele so tief.“ Sagt Nataša Manic, die ich im Frühjahr 2018 auf Einladung von THE PASSIONIST  in Hamburg kennenlernte. Sie war soeben von ihrer ersten Indienreise zurückgekehrt und berichtete darüber.

 

Die Leidenschaft fürs Leben spüren

 

„Es waren Menschen mit warmherzigen Augen und strahlendem Lächeln, die noch mehr Leidenschaft für das Leben im Herzen tragen als ich je dachte. Ich kann mich wirklich nicht erinnern, wann ich jemals so tief in eine Unterhaltung mit einem fremden Menschen eingestiegen und stundenlang nicht mehr aufgetaucht bin", sagt sie weiter.

Ihr Vortrag berührte mich sehr und ich beschloss: Nächstes Jahr möchte ich nach Indien reisen! „Wir kreieren euch, egal ob allein, in einer kleinen, genussvollen „Frauen-Runde“, mit der besten Freundin oder der gesamten Familie, euer ganz persönliches Indien-„Drehbuch“. Und genau diese  ist so anders, als man es vermutet, oder in den Medien liest“, sagt René Roseburg von THE PASSIONIST.

 

Momente voller Seele

 

„Umgeben von sorgsamen, liebevollen lokalen Begleitern erlebt ihr die Schönheit, Ästhetik, die Kontraste und vor allem den Puls und die Energie des märchenhaften - und doch gleich modernen - Rajasthans. Begegnungen mit den Frauen Indiens, die so viel mehr zu erzählen haben, als wir denken. Diese Momente sind das Herzstück dieser ungewöhnlichen Reise. Die Seele baumeln lassen in Hotels voller Seele.

 

Sieben bis zehn Tage Rajasthan (Delhi/Agra/Jaipur/Jodphur/Delhi) individuell geplant von THE PASSIONIST und seinem Partner EASTBOUND in Delhi. Beste Reisezeit: November bis April. Flugzeit ab Deutschland: rund sieben Stunden. Infos unter www.thepassionist.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0