· 

Ernährungsumstellung - das sind meine Erfahrungen

Und los geht’s mit meinem Selbstversuch!

 

 

11. September 2018

Meine von Ernährungsberaterin Britta Gerlach-Bogumil individuell erstellte Lebensmittelliste mit den für mich gültigen Lebensmitteln habe ich „abgearbeitet“ - mit einer wirklich köstlichen Auswahl: Von der Avocado bis zur Zucchini, vom Apfel bis zur Zwetschge, von der Dorade bis zum Zander und vom Büffelmozzarella bis zum Ziegenfrischkäse - ich habe mich köstlich eingedeckt und bin auf den Geschmack gekommen, meine Ernährungsgewohnheiten umzukrempeln!

Richtiges Atmen unterstützt das Entgiften

 

11./12. September 2018

Meine Vorbereitungsphase starte ich mit der Darmreinigung und Glaubersalz. Am Morgen esse ich ein Stück Roggenvollkornbrot mit Ziegenfrischkäse. Am Mittag und Abend je bis zu 500 Gramm gedünstetes Gemüse. Dazu trinke ich zweieinviertel Liter Wasser pro Tag. Ergänzend heißt es raus an die frische Luft! Wichtig ist: richtiges Atmen - unterstützt das Entgiften!

 

13. September 2018

Hinein geht’s in die strenge Umstellungsphase, hier halte ich mich an acht fest im Plan beschriebene Ernährungsregeln:

· Drei Mahlzeiten am Tag von je bis zu 60 Minuten.

· Pro Mahlzeit gibt’s nur eine Art Eiweiß.

· Immer ein Stück Obst dazu.

· Dazwischen fünf Stunden Pause.

· Nach 21 Uhr ist Schluss mit Essen.

· Die errechnete Menge Wasser über den Tag verteilt trinken.

 

Der Tag bekommt mir gut. Das Zusammenstellen des Essens macht mir Freude. Es schmeckt.

 

Übelkeit und Kopfschmerzen

 

14. September 2018

Um fünf Uhr ist die Nacht rum. Mir ist übel, ich habe Kopfschmerzen und einen bitteren Geschmack im Mund. Ich merke: Mein Stoffwechsel stellt sich um. Mein Körper entgiftet! Ich trinke zwei Gläser Wasser und starte mit dem Frühstück. Den Fitnesstermin sage ich für heute ab, nehme meine Nordic-Walking-Stöcke und gehe raus an die frische Lust. Am Mittag ist der Kopfschmerz weg. Es gibt Fetakäse mit Gemüse, eine Scheibe Vollkornknäckebrot und eine Birne. Den Abend beschließe ich mit gebratenem Rindfleisch und 120 Gramm gedünstetem Brokkoli. Ich gehe früh ins Bett.

Weiterlesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0